*
logo
blockHeaderEditIcon
Naturfotografie KalleNaturfotografie Kalle Logo
slider_allgemein
blockHeaderEditIcon

MyID
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
Willkommen Willkommen
Fotogalerien Fotogalerien
Kalender/ Aktuelles Kalender/ Aktuelles
Über mich Über mich
Gästebuch Gästebuch
Links Links
Datenschutz Datenschutz
Impressum/ Kontakt Impressum/ Kontakt
Vogel des Jahres 2018
11.11.2018 21:00 ( 178 x gelesen )

Der Star ist „Vogel des Jahres 2018“

Schillernder Alltagsvogel, Imitationstalent und Formationskünstler

Der Star ist den Menschen vertraut und weit verbreitet. Doch seine Präsenz in unserem Alltag täuscht. Der schillernde Geselle ist ein typisches Beispiel für den stillen Rückgang unserer „Allerweltsvögel“. In der neuesten bundesweiten Roten Liste der Brutvögel ist der Star sogar als „gefährdet“ eingestuft, denn heute brüten etwa 2 Millionen Staren-Paare weniger in Deutschland als noch vor 20 Jahren.



Der Star ist eng mit unserem Leben verbunden – sowohl in der Vergangenheit als auch noch heute.

Tatsächlich ist der dunkel gefiederte, mittelgroße Star erst bei genauerem Hinsehen eine wahre Attraktion. Zur Brutzeit schillert sein Federkleid in verschiedenen Nuancen. Im Spätsommer kündigen die großen, spektakulären Starenschwärme den nahenden Herbst und baldigen Vogelzug an. Er ist uns vertraut aus Parks und Gärten, wenn er auf Nahrungssuche über den Rasen flitzt oder sich am Kirschbaum gütlich tut. Wo ein Star sein Zuhause hat, belustigt er uns mit seinem „schrägen“ Gesang.

Er ist kein gewöhnlicher Allerweltsvogel, denn er hat herausragende Talente: Der Star kann andere Vögel und Umgebungsgeräusche perfekt nachahmen und in seinen Gesang einbauen. Zu hören sind dann sogar Handyklingeltöne, Hundebellen oder Alarmanlagen. Zum Star unter den Vögeln wird er auch durch seine atemberaubenden Schwarmformationen, bei denen hunderttausende Individuen perfekt aufeinander abgestimmt durch die Lüfte gleiten.

Die 3 wichtigsten Schutzmaßnahmen sind:

  • Naturnahen Lebensraum schaffen - durch naturverträgliche Land- und Weidewirtschaft (Monokulturen und Pestizide schaden vielen heimischen Tieren)

  • Altbäume erhalten - für den Schutz seiner Brutstätten. Mehrere Nistkästen an einem Ort unterstützen die Ansiedelung des geselligen Vogels.

  • Tiere auf die Weide - artgerechte Nutztierhaltung hilft nicht nur unserem geselligen Multitalent

Der Star wurde in der aktuellen deutschlandweiten Roten Liste von „ungefährdet“ (RL 2007) auf „gefährdet“ (RL 2015) hochgestuft.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Fusszeile
blockHeaderEditIcon
Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt
Webdesign: Online- & Offlinedesign Dirk Oßwald-Obst
© 2011 - 2018 Monika Kalle
doo-css
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail